Print Contact

Home-picto Home

Back

Gallery
Video
Text

von hier aus. Nicaragua wohin?
 desde aquí. ¿Nicaragua adonde?


Eine „Informationsplastik“ zur aktuellen Lage in Nicaragua

Kommentar zum Livemitschnitt-Video: “Permiso para mandar a cazar” "Erlaubnis zum jagen" Der Polizeikommandant ersucht den nicaraguanischen Präsidenten Daniel Ortega um Erlaubnis zum Jagen. Auf Teile der Bevölkerung, Oppositionelle, Journalist*innen und Aktivist*innen. Nicaragua braucht internationale Aufmerksamkeit (Vamos internationalistas!), damit der Gewaltexzess seitens des Präsidenten und seines Polizeiapparates mit über 250 Toten nicht in einem Krieg gegen die eigene Bevölkerung mündet.

Die aktuelle Lage in Nicaragua und die Vorgehensweise des autokratisch agierenden Präsidenten Daniel Ortega und seines Clans im Umgang mit der Opposition, Student*innen, Jornalist*innen und Aktivist*innen fordert zum einen Informationen aus erster Hand, zum anderen die Notwendigkeit, diese in einer „Informationsplastik“ „anzuheften“, evident zu halten und weiter zu speisen. Das dringliche Ziel/ der Versuch ist es, erhöhte internationale Aufmerksamkeit zu erzeugen, mit offiziellen Nachfragen und Veröffentlichungen im Netz einen gewissen Schutz vor der totalen Gewalteskalation seitens des Präsidenten und seiner Schlägertrupps mit-zu-bauen. Dieses Vorhaben richtet sich vor allem an jene, die die Entwicklungen des Landes selbst miterlebt und verfolgt haben (z.B. die Internationalistas) und noch Kontakte und Projekte in Nicaragua haben. Die internationale Solidarität, die den sandinistischen Ideen/ dem Befreiungskampf und Wiederaufbau des Landes einst zuteil wurde, kann sich heute nicht mit distanzierter Teilnahmslosigkeit gegenüber dem Ortegismus begnügen.



Desde aqui ist eine kontinuierliche Entwicklungsgeschichte zwischen RHIZOM kollektiv und dem Kollektiv VEINTI3 in Nicaragua/Costa Rica. Seit 2010 laufen Projekte, die lokal-globale Zusammenhänge, wie z.B. die Vergiftung der Bananenarbeiter*innen in Chinandega mit dem Pestizid Nemagón (United Fruit Company/DOLE), die Situation der Arbeiter*innen auf den Zuckerrohrplantagen des Pellas-Konzerns oder den Bau des interozeanischen Nicaragua-Kanals zum Inhalt haben.


Links:


Kommentar von Gioconda Belli am am 7. Oktober 2018 um 12:43 auf facebook:
Si te preguntan que ha pasado en Nicaragua, muéstrales este vídeo. Muy clara narración de nuestras penas y luchas de estos casi seis meses.
Wenn sie dich fragen, was in Nicaragua geschehen ist, dann zeig ihnen dieses Video. Eine sehr deutliche Schilderung unseres Leidenskampfes in diesen knapp sechs Monaten:
https://www.facebook.com/gioconda.belli/videos/10156327853543961/


Bericht:
Die schwierige Darstellung der Ereignisse in Nicaragua
http://zas-correos.blogspot.com/2018/10/die-schwierige-darstellung-der.html
https://amerika21.de/analyse/214119/schwierige-darstellung-nicaragua
Von James Phillips
Übersetzung: Eva Haule, Herwig Meyer
amerika21, Nacla
James Phillips aus den USA ist Kulturanthropologe. Seit 1984 hält er sich regelmäßig in Nicaragua auf und lebte dort 1985 – 1987 während des Contra-Krieges. Seine jüngsten Besuche waren im Januar und September 2018. Er ist Autor zahlreicher Artikel und Buchbeiträge über soziale Veränderungen in Nicaragua.


Kommentar von Consuelo Mora Benard im Oktober 2018 auf facebook:
¿Sus delitos? ejercer su derecho a protestar. Nicaragua está en manos de un grupo de terroristas mientras el mundo observa con tranquilidad.Worin ihr Verbrechen besteht?
Darin, dass sie von ihrem Recht auf Protest Gebrauch machen. Nicaragua ist in der Hand einer Gruppe von Terroristen, während die Welt in Ruhe zusieht.
#SOSNicaragua
https://www.facebook.com/wilihnarvaez/videos/10212533196951929/?t=37


Havanna Times Artikel vom 7. Oktober 2018
Ortega’s Police Abduct Residents in Ometepe and Masaya

“Police and hooded paramilitaries arrived on Saturday on the island and this morning two young men were detained in Urbaite. Three other people managed to escape from the police and are fleeing with many more, “the source said on condition of anonymity.
https://havanatimes.org/?p=141905


New York Times Video vom 19. Juli 2018 zur Situation in Nicaragua:
https://www.facebook.com/nytvideo/videos/2069410406609804/?t=13


Interview Al Jazerra zur Menschenrechtssituation in Nicaragua:
https://www.facebook.com/pablo.guillenzeledon/videos/1884366004949974/?t=36


lateinamerika anders – Österreichs Zeitschrift für Lateinamerika und die Karibik
http://lateinamerika-anders.org

Pressespiegel von SOSNicaragua-Deutschland:
https://sosinssnicaragua.wordpress.com/presseueberblick/
Monitoring der Berichterstattung über die Proteste in Nicaragua (Pressespiegel-Dateien als .pdf downloadbar)

Nicaragua-Seite von EL PAÍS auf spanisch:
https://elpais.com/tag/nicaragua/

Übersetzung der „Declaración urgente por Nicaragua“ vom Juli 2018 auf Deutsch:
https://blogs.taz.de/latinorama/2018/07/19/dringende-erklaerung-zu-nicaragua/

Text der Erklärung auf Spanisch, Englisch, Französisch und Deutsch mit Unterschriftenliste:
http://espacioautonomodepensamientocritico.blogspot.com/2018/07/declaracion-urgente-por-nicaragua.html


Unterstützungserklärung an:
declaracionurgentepornicaragua@gmail.com

Creative Commons License
www.rhizom.mur.at von RHIZOM steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Österreich Lizenz