Print Contact

Home-picto Home

Back

Gallery

Für die Vögel / For the Birds – ein Projekt von Claudia Märzendorfer

Beitrag von RHIZOM kollektiv

Für die Vögel: ein aeronautischer Skulpturengarten
installiert im Baumbestand auf den Gründen des Landesklinikums Hollabrunn
realisiert 2019 im Auftrag der Abteilung Kunst und Kultur des Landes Niederösterreich /
Kunst im öffentlichen Raum und des Landesklinikum Hollabrunn.
Ein Kunstprojekt von Claudia Märzendorfer
hervorgegangen aus einem geladenen Wettbewerb von KöR Nö, 2018.

Eröffnung: 11. Juni 2019

Dauer: bis 31.Dezember 2019

Für die Vögel ist ein Kunstprojekt im öffentlichen Raum mit vielen Mitwirkenden:

ein soziales Projekt, das 2018 anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Sozialpsychiatrischen Abteilung – die aus der Heilanstalt Gugging hervorging – entwickelt wurde und im großen Baumbestand des Landesklinikums Hollabrunn im Juni 2019 eröffnet wird.

Eine Gruppe an internationalen bildenden Künstler_innen, Autor_innen, Architekt_innen und Musiker_innen, die von der Künstlerin Claudia Märzendorfer hierzu eingeladen wurden, erschaffen einen aeronautischen Skulpturengarten – eine Werkbundsiedlung in den Baumkronen. Ihre jeweiligen Vogelhäuser sind individuelle Beiträge zu einer kollektiven skulpturalen Installation. Eine künstlerische Überlegung, kein singulär festes Gebilde.
Um Besucher_innen die Möglichkeit zu geben, die Beiträge namentlich zuzuordnen und zu verorten, liegt ab der Eröffnung des aeronautischen Skulpturengartens im Juni 2019 im Klinikum ein Plan auf, der durch das Gelände führt. Eine Broschüre zur Arbeit wird durch die Abteilung Kunst und Kultur des Landes Niederösterreich / Kunst im öffentlichen Raum herausgegeben.


Für die Vögel
ein aeronautischer Skulpturengarten von über 45 Beteiligten mit 40 Häuschen!
Azra Aksamija & Dietmar Offenhuber / Dave Allen / Sam Auinger / Miriam Bajtala / Udo Bohnenberger / Catrin Bolt / Ruth Cerha / Regula Dettwiler / Judith Fegerl / Elektro Guzzi (Bernhard Breuer, Bernhard Hammer, Jakob Schneidewind) / Maia Gusberti / Johannes Heuer / Edgar Honetschläger / Rosa Hausleithner / kozek hörlonski / Rudi Klein / Simona Koch / Lotte Lyon / Claudia Märzendorfer / M&S Architects – Uta Lambrette / Maja Osojnik / Kunstkollektiv RHIZOM / Wally Salner / Peter Sandbichler / Hans Schabus / Toni Schmale / Ferdinand Schmatz & Annelie Gahl / Schnabl / Susanne Schuda / Nicole Six & Paul Petritsch / Carsten Stabenow – tuned city / Andi Strauss / Sophie Thun / Viktoria Tremmel / Anita Witek / Werner Würtinger

http://www.forthebirds.at/

(Text: Claudia Märzendorfer)


Beitrag RHIZOM Kunstkollektiv
Mirko Maric
Petra Kohlenprath
Heinz Schubert
Angelika Thon

gewerk 01-03
werk 01_ringelspiel
werk 02_süd-ost
werk 03_süd-ost-west

Zusammengetragene umweltfreundliche Materialien aus dem Fundus des Kollektivs bilden die Basis der Kombinate von Futter-, Nist- und Spielplatz für eine Vogelgesellschaft. Die kollektive Herstellungsdauer betrug 3 Flugtage bei gutem Wind.

Papiermache
Hanf- u. Sisalschnüre, Seidenband
Sonnenblumenkerne, Walnüsse, Flugsamen, Bambuszweige
Farbpigmente
Futterringe
Holzstäbe
Schlüsselring

Creative Commons License
www.rhizom.mur.at von RHIZOM steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Österreich Lizenz