Participan

RHIZOM

> Earthworks – Pairidaeza II

b. in den raum gezeichnet. (plurale Konstellationen)
c. Umrundung der Form. Bodensprache Lehm durch a52

c. Umrundung der Form. Bodensprache Lehm sich in die stadt einschreiben.RHIZ* – ein Commons (Gemeingut) von a bis z, 2020 — open end

lebt und arbeitet in Österreich projektbezogen auch im EU- und Außereuropäischen Raum
Auszeichnungen:
Coudenhove – Preis für die Diplomarbeit / Bühnenbild
Steiermärkischer Landesförderungspreis für Fotografie mit der Gruppe S.E.A.
Förderungspreis des Landes Steiermark für Zeitgenössische Bildende Kunst
Kunstankäufe:
Arthothek Wien, Land Steiermark, Stadt Graz
Projekte seit 1997 mit Rhizom
Projekte von 2010-2018 mit ACRYL
Gruppen- und Einzelausstellungen im In- und Ausland seit 1997

> Seismografien und andere Erschütterungen
> participation mystique
> durch a52
> Earthworks – Pairidaeza II

> Earthworks – Pairidaeza II

> Honduras. Was ist das?Seiten einer
> Medaille – Westnicaraguas CKD (Chronische Niereninsuffizienz)-Epidemie im Dialog der Weltbank

Schlauch 1991 bis 1997: Garfield Trummer, Sven Fürst, ­Andreas Kaltenböck, Gerhard Zehner, Gerold Muhr, Thomas Weghofer, ­Michael Arlt-Sauseng;
Künstlerisches -Konzept: David Reumüller, Dusan Prodanovic, Robert Schäffer, ­Andreas Kaltenböck, Michael Arlt-Sauseng, Fritz Aigner;
Ausstellungsarchitektur: rudequipe Architektur, Helmut Kaplan, Garfield Trummer;
Film/Video: OchoReSotto;
Label: Sozialkontakt:Karate Records;
Einzelne Mitglieder bildeten in der Folge neue Arbeitseinheiten und verfolgten ihre eigenen Wege (Schlund, Firn, Nuoc mam Dirndl‘n, Dogboy!, Spring and the Land).

> SCHLAUCH – GERÄUSCH BEWOHNBAR MACHEN

> Earthworks – Pairidaeza II

> sich in die stadt einschreiben.RHIZ* – ein Commons (Gemeingut) von a bis z, 2020 — open end

> b. in den raum gezeichnet. (plurale Konstellationen)
> c. Umrundung der Form. Bodensprache Lehm
> sich in die stadt einschreiben.RHIZ* – ein Commons (Gemeingut) von a bis z, 2020 — open end
> Slogans II – Versuch einer Transmediation des Politsprech
> participation mystique
> durch a52
> von hier aus. Nicaragua wohin? desde aquí. ¿Nicaragua adonde?

> c. Umrundung der Form. Bodensprache Lehm
> Seiten einer Medaille – Westnicaraguas CKD (Chronische Niereninsuffizienz)-Epidemie im Dialog der Weltbank
> sich in die stadt einschreiben.RHIZ* – ein Commons (Gemeingut) von a bis z, 2020 — open end
> Nationalstaat 101: Wie man eine Grenze dichtet

> Interferenzen – Episode 19

> durch a52

> b. in den raum gezeichnet. (plurale Konstellationen)
> e. LIm > 63 µm e.d.gfrerer_H. J. Schubert
> c. Umrundung der Form. Bodensprache Lehm
> Slogans II – Versuch einer Transmediation des Politsprech
> participation mystique-
> durch a52
> Earthworks – Pairidaeza II

> Honduras. Was ist das?
> von hier aus. Nicaragua wohin? desde aquí. ¿Nicaragua adonde?

> Earthworks – Pairidaeza II

> Nationalstaat 101: Wie man eine Grenze dichtet

> Earthworks – Pairidaeza II

> Earthworks – Pairidaeza II

> Interferenzen – Episode 22
> durch a52
> Interferenzen – Episode 21
> Interferenzen – Episode 19
> Interferenzen – Episode 20

> c. Umrundung der Form. Bodensprache Lehm
> sich in die stadt einschreiben.RHIZ* – ein Commons(Gemeingut) von a bis z, 2020 — open end

> c. Umrundung der Form. Bodensprache Lehm
> sich in die stadt einschreiben.RHIZ* – ein Commons (Gemeingut) von a bis z, 2020 — open end

Hofkollektiv Wieserhoisl

> An Schengens Rand

> c. Umrundung der Form. Bodensprache Lehm
> sich in die stadt einschreiben.RHIZ* – ein Commons (Gemeingut) von a bis z, 2020 — open end

Historikerin und Kulturwissenschatterin, behandelt in ihrem Vortrag den
radikal deutschnational-völkischen ,,Verein Südmark“ und verfolgt seine
Geschichte von seinen Anfängen in der Habsburgermo­narchie über die
verschiedenen zeithistorischen Systembrüche von 1918-1933-1938-1945
hinweg bis in die 1960er Jahre.

> Interferenzen – Episode 20

Bildender Künstler (Honduras, lebt in der Schweiz)

> Honduras. Was ist das?

> Nationalstaat 101: Wie man eine Grenze dichtet

Geboren 1949 in Zenica/BH
1965-1970 Mittelschule für Angewandte Kunst in Sarajevo, Diplom
1972 Aufnahme in den Verband bildender Künstler Jugoslawiens und die Vereinigung bildender Künstler Bosnien und Herzegowina
1972-1977 Universität Sarajevo, Akademie der bildenden Künste, Diplom mit Auszeichnung
1976 Mitbegründer der Künstlergruppe „Generation 1“
1979 Staatsförderungsstipendium für bildende Kunst, Aufenthalt in Paris
1987 Mitbegründer der Künstlergruppe „KaMeN“
1989 Mitgründern und Leitung der jugoslawischen Biennale der neuen Phänomene in der bildenden Kunst, Zenica
1990 Mitgründern und Leitung des jugoslawischen Symposiums der monumentalen Skulpturen, Zenica
Seit 1993 lebt und arbeitet er in Graz
1994/1995 längere Arbeitsaufenthalte in Deutschland
Seit 1995 arbeitet er mit „Rhizom“ Verein zur Förderung medienübergreifender Kulturarbeit
1995-1996 „Sapna“, Erstellung einer „soziokulturellen Skulptur“ im Rahmen der „9 Wochen Klausur“, Steirischer Herbst ´96
Seit 2007 arbeitet er mit „uniT“ – Verein für Kultur an der Karl-Franzens-Universität Graz“ zusammen
Maric nahm seit 1969 an zahlreichen Einzel und Gruppenausstellungen im In- und Ausland teil. Zahlreiche Auszeichnungen und Preise für künstlerische Tätigkeit.

> Mirko Maric 2020 mm
> durch a52
> Earthworks – Pairidaeza II
> Mirko Maric

> durch a52

Billy Roisz ist eine in Wien lebende Musikerin und Filmemacherin. Sie ist Autodidaktin, ihren kreativen Humus sieht sie im extrem offenen DIY-Umfeld der digitalen und analogen Elektronik- und Noiseszene im Wien der 1990er Jahre (phonotaktik, rhiz, mego, vidok, klingt.org). Seit 1998 arbeitet sie mit den Medien Video und Sound. Die Ästhetik der Bild- und Tonstörung, wie zum Beispiel Feedback und Verzerrungen, ist eines ihrer zentralen Experimentierfelder, die Verschränkung und Umzweckung von bild- und tongenerierenden Instrumenten ihr technischer Arbeitsansatz. Die künstlerische Umsetzung erfolgt in Form von audio-visuellen Live-Performances, Konzerten, Videoarbeiten und Rauminstallationen, oft solo, aber auch in enger Zusammenarbeit mit Künstler*innen aus dem Bereich experimenteller Elektronik und Noise, aber auch komponierter neuer und alter Musik, Film, Theater und Performance. Ihre Arbeiten wurden auf zahlreichen internationalen Festivals (u.a. Berlinale, IFF Rotterdam, Transmediale, Sonic Acts, Biennale Sao Paulo, 8 Brücken Festival Köln, Sonic Acts Amsterdam, Donaufestival Krems) und in renommierten Galerien und Museen (u.a. Tate Modern, South London Gallery, Centre Pompidou, MACBA Barcelona, Museo Serralves Porto) präsentiert. Ihre Filme zounk! (2012), darkroom (2014) und THE (2015, Co-Regie Dieter Kovacic) liefen im Wettbewerb der Berlinale Shorts. Ihre Musik wurde bisher auf editionsMEGO, mikroton, for/wind, hathut und trost veröffentlicht. 2003 erhielt sie das BKA Exerimentalfilmstipendium, 2009 den BMUKK Förderungspreis für Innovative Filmkunst, 2011 den Diagonale-Preis für innovatives Kino und 2018 das Staatsstipendium für Medienkunst.

weiter Links: https://vimeo.com/roisz http://sixpackfilm.com/de/catalogue/filmmaker/3201

> Billy Roisz

Masterarbeit communication, media, sound and interaction design
university of applied science FH JOANNEUM Graz
Werkstück: elektronisches Musikinstrument/Interface Endversion nach selbst entwickeltem und gebautem Prototyp
Studium bei:
prof. dr. josef (seppo) gruendler
head of institute for design&communication
head of master degree program communication, media, sound and interaction design
university of applied science FH JOANNEUM

> Interferenzen – Episode 20

> Earthworks – Pairidaeza II

lebt und arbeitet in Wien

> c. Umrundung der Form. Bodensprache Lehm
> sich in die stadt einschreiben.RHIZ* – ein Commons(Gemeingut) von a bis z, 2020 — open end
> (Lost in) The Ratlines‘ Periphery – Florian Sorgo

> e. LIm > 63 µm e.d.gfrerer_H. J. Schubert
> Earthworks – Pairidaeza II

> Interferenzen – Episode 19
> Interferenzen – Episode 20

> b. in den raum gezeichnet. (plurale Konstellationen)
> c. Umrundung der Form. Bodensprache Lehm

Hofkollektiv Wieserhoisl

> An Schengens Rand

> c. Umrundung der Form. Bodensprache Lehm